TU Berlin

Fachgebiet Landschaftsbau/ObjektbauGastprofessur

Inhalt des Dokuments

zur Navigation

Gastprofessur Hutter & Reimann

Stefan Reimann
Lupe
Barbara Hutter
Lupe

 

Barbara Hutter und Stefan Reimann leiten das Fachgebiet Landschaftsbau-Objektbau seit Oktober 2020.

 

Kontakt

Barbara Hutter:

Stefan Reimann:

 

 

Dipl. Ing. Barbara Hutter

Freischaffende Landschaftsarchitektin,

geboren 1963 in Wien, war nach dem Studium in Wien (Universität für Bodenkultur) und Berlin (Technische Universität) neun Jahre lang angestellt tätig.

Im Jahr 2001 hat sie mit Stefan Reimann das Büro hutterreimann Landschaftsarchitektur gegründet. 

In den 28 Jahren beruflicher Praxis entstanden zahlreiche Projekte, städtebauliche Maßnahmen, Wohnbauvorhaben, Parks und Plätze, Außenanlagen für Schulen und Universitäten, Verwaltungen und Gesundheitseinrichtungen im deutschsprachigen Raum. Viele dieser Projekte sind aus Wettbewerbserfolgen hervorgegangen, wie auch die sieben Gartenschauen.

Sie ist regelmäßig Teilnehmerin an Preisgerichten und Gutachterverfahren und Mitglied im Beratungsausschuss Kunst des Landes Berlin, im Schinkelausschuss, in der Gestaltungskommission Dresden, im Gestaltungsbeirat Stuttgart und im Planungs- und Gestaltungsbeirat der Hansestadt Rostock.

 

 

Dipl.-Ing. Stefan Reimann

Freischaffender Garten- und Landschaftsarchitekt,

geboren 1964 in Hameln, Absolvent der TU Berlin im Studiengang Landschaftsplanung (1996) und ausgebildeter Landschaftsärtner war von 1993 bis 2000 im Atelier Loidl in Berlin angestellt und leitete zahlreiche Projekte.

Seit 2010 ist Stefan Reimann Geschäftsführer der hutterreimann Landschaftsarchitektur GmbH.

Stefan Reimann ist Mitglied der Architektenkammer Berlin und Mitglied im BDLA - Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, dort erweiterter Vorstand im Landesverband Berlin-Brandenburg. Im Rahmen von Veranstaltungen des BDLA organisierte er zusammen mit dem Team des BDLA folgende Ausstellungen:

2018 „MakeCity Festival Berlin“

2015 „Draußen im Zentrum“, Urbane Landschaftsarchitektur als grüne Wohnkultur

2012 „Theater Gartenschau, Gartenschauen - Motor der Stadtentwicklung"

2008 „Frischgrün 21 – junge Landschaftsarchitektur aus Berlin und Brandenburg“

 

 

 

Navigation

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe